Stop-Motion mit dem Smartphone

Stop-Motion-Videos machen auf ausgefallene und charmante Weise auf eigene Inhalte aufmerksam. Vor allem in Sozialen Medien wie Facebook, YouTube, Instagram, Twitter & Co. sind kurze Clips in Trickfilmtechnik ein Blickfang. Verschiedene Stop-Motion-Stile (Legetechnik, Collagefilm, Knetanimation, etc.) können dabei zum Einsatz kommen.

Erklärvideos, Teaser oder eine individuelle Geschichte: Mit dem Smartphone und geeigneten Apps kann direkt der eigene Stop-Motion-Film in Eigenregie produziert werden.

In diesem Workshop zeigen wir Ihnen was genau bei einem Stop-Motion-Film beachtet werden muss, wie die Vorgehensweise der Produktion ist und was bei der Nachbearbeitung passiert.

Lerninhalte

  • Warum Stop-Motion-Videos in der Kommunikation einsetzen?
  • Aktuelle Beispiele
  • Überblick verschiedener Stop-Motion Techniken
  • Besonderheiten der Smartphone-Kamera
  • Die richtige App zur Erstellung eines Clips
  • Einstellungen, Materialien, und geeignete Themen
  • Nützliches Zubehör zur Produktion: Stativ, Mikorofon, Licht
  • Praktische Übungen

Lernziele

  • Technische Rahmenbedingungen für ein Stop-Motion-Video (Licht, Perspektive, Kamera)
  • Idee, Drehbuch, Konzept und Umsetzung
  • Produktion eigener Stop-Motion Filme
  • Postproduktion: Schnitt, Vertonung, Musik, Schrift

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter aus den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Internetredaktion/social media und Marketing.

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein aktuelles Smartphone mit iOS- oder Android-Betriebssystem, auf das im Vorfeld ausgewählte Apps installiert werden müssen.

Bei Rückfragen zum Workshop: info@visuell-kommunizieren.de